Freizeit

Kapelle Uhwiesen

Ein Wahrzeichen des Ortes

Bereits im Jahre 1461 bestand auch im Dorfe Uhwiesen eine Kapelle; sie befand sich oberhalb des alten Gerichtsplatzes "Hangeten", wurde von den Einwohnern oft als "Kirche" bezeichnet und bildet durch ihre erhöhte Lage heute noch ein Wahrzeichen des Ortes. Über ihre Stiftung ist nichts bekannt, ebenso nicht über den Patron, dem sie geweiht war, doch darf man annehmen, dass wohlhabende Bauern sie im 15. Jahrhundert gegründet haben.
Nicht nur grosse Bauwerke offenbaren eindrückliche Arbeiten der Malerei, auch kleine Kapellen, wie diejenige unseres Dorfes, sind oft kostbar ausgestattet. Die Kapelle Uhwiesen birgt Reste einer Renaissance-Ausmalung (zwischen 1511 und 1525). Die in den Jahren 1972 bis 1974 vorgenommene Restaurierung legte die Wandmalerei frei. Die Kapelle war 1969 in den Besitz der politischen Gemeinde übertragen worden, die dann die notwendigen Schritte für die Instandstellung unternahm.
Für Besichtigungen wende man sich an die Gemeindekanzlei.

Weitersagen: