Kleinandelfingen

Holzmann-Atelier

Das gemütliche Wohn- und Atelierhaus des Kleinandelfinger Kunstmalers Adolf Holzmann (1890–1968) zählt zu den kulturellen Geheimtipps der Region Winterthur. Nur wenige Ateliers von Künstlerinnen und Künstlern sind der Nachwelt erhalten geblieben.

Der Besuch des Holzmann-Ateliers kommt einer Zeitreise in die Vergangenheit gleich. Es scheint, als habe der Künstler nur für einen Moment seine Arbeitsstätte verlassen. Palette und Pinsel sind noch da, ebenso einige unfertige und viele vollendete Werke, anhand derer man seine künstlerische Entwicklung über die Jahrzehnte hinweg ablesen kann. Die meisten Gemälde und Holzschnitte, die im Holzmann-Atelier ausgestellt sind, können erworben werden. Adolf Holzmann erbaute sein Wohn- und Atelierhaus 1927 unweit der alten Thurbrücke, welche Kleinadelfingen mit Andelfingen verbindet. Zum Anwesen gehört ein weiträumiger Garten mit Blumen- und Gemüserabatten und schattenspendenden Baumgruppen.

Führungen durch Haus und Atelier sind für Schulklassen und private Gruppen ab 6 Personen möglich. Termine und Preis auf Anfrage.

Wir sind auch ein TIM-Atelier. Bei Fragen und Interesse steht Ihnen Ursula Gull, Regionalverantwortliche TIM-Tandem im Museum – Kultur und Musikvermittlung zur Verfügung: +41 79 421 22 28 oder schaffhausen@tim-tandem.ch.

Erfahren Sie mehr über das Projekt TIM-Tandem: www.tim-tam.ch

Adresse
Holzmann-Atelier
Marthalerweg 16
8451 Kleinandelfingen

Kontakt
Verena Huber, Enkelin des Künstlers
+41 79 377 95 25
verena-huber@bluewin.ch

Lucia Angela Cavegn, Kunsthistorikerin
+41 52 222 57 73
cavegn@kunstweise.ch