Laufen-Uhwiesen

Rheinfall

Der grösste Wasserfall Europas bietet ein grandioses Schauspiel 

Der Rheinfall, der grösste Wasserfall Europas, bietet dem Besucher ein grandioses Schauspiel.

Der Rheinfall hat eine Höhe von 23 Metern und eine Breite von 150 Metern. Der Kolk in der Prallzone hat eine Tiefe von 13 Metern. Bei mittlerer Wasserführung des Rheins stürzen im Rheinfall 373 Kubikmeter Wasser pro Sekunde über die Felsen (mittlerer Sommerabfluss: etwa 700 m³/s). Die höchste Abflussmenge wurde im Jahr 1965 mit 1250 Kubikmetern, die geringste Abflussmenge im Jahr 1921 mit 95 Kubikmetern in der Sekunde gemessen. Auch in den Jahren 1880, 1913 und 1953 war der Abfluss ähnlich gering.

Der Rheinfall ist von Fischen aufwärts nicht zu überwinden, ausser vom Aal. Dieser schlängelt sich seitwärts (ausserhalb des Flussbettes auf dem Lande) über die Felsen hoch.

Der Felsuntergrund, der viel älter ist als der Rheinfall selbst, wie auch die bedeutend jüngeren geologischen Vorgänge während des gegenwärtigen Eiszeitalters führten zur Entstehung des Rheinfalls. Durch die allgemeinen Temperatursenkungen setzten vor rund 500 000 Jahren die ersten Gletschervorstösse ins Mittelland ein und gestalteten die heutige Landschaft. Bis zum Ende der Riss-Eiszeit vor ca. 200 000 Jahren floss der Rhein von Schaffhausen westlich durch den Klettgau. Dieses frühere Flussbett wurde wieder mit Alpenschotter aufgefüllt.

Aktuelle Infos
rheinfall.ch
Hier finden Sie auch alles zur Abflussmenge und einen Live-Stream

Angebote
Schloss Laufen am Rheinfall
Schiffahrten
Smilestones – Miniaturwelt
Museum Historama

Broschüre
Ein Flyer mit den Sehenswürdigkeiten des Zürcher Weinlandes können Sie bestellen bei
ProWeinland
052 317 47 14
administration@proweinland.ch
oder als pdf hier herunterladen

Loading...