Die Greifvogelstation – ein einzigartiger Besuch

Ob Falke, Rotmilan oder Eule – erleben Sie hautnah, wie die Greifvogelstation arbeitet. Sie gewinnen einen Einblick in die einzelnen Stationen der Pflege von Vogelpatienten, von der Einlieferung bis zur Freilassung. Lernen Sie die verschiedenen Greifvogel- und Eulenarten der Schweiz kennen und erfahren Sie mehr über deren Schutz. Lassen Sie sich von diesen einzigartigen Tieren verzaubern (Hunde sind nicht erlaubt).

__________________________________

Weitere Führungen im Zürcher Weinland:

Wenn Gottfried Keller wüsste … Besuch der Staatskellerei Zürich in Rheinau, 2. Juli und 19. August 2021

Allgemeine Bedingungen

Corona-Massnahmen:
Die jeweils gültigen Auflagen des BAG werden beachtet und anhand des Schutzkonzepts umgesetzt. Aus organisatorischen Gründen müssen von allen Teilnehmenden die persönlichen Daten aufgenommen werden.

Kinder:
Preise für Kinder von 6-16 Jahren 50% Ermässigung. Für jüngere Kinder sind die Führungen nicht geeignet.

Witterung / Sprache:
Die Führungen finden bei jeder Witterung statt. Es wird in Mundart gesprochen (CH-Deutsch).

Anzahl Teilnehmende:
Wir behalten uns vor, Angebote bei ungenügender Anzahl Anmeldungen abzusagen. Allfällige Programmänderungen sind ausdrücklich vorbehalten.

Bild: © PanEco/Greifvogelstation

Zeit
Treffpunkt um 14.00 Uhr
Greifvogelstation Berg am Irchel.

Dauer
Ca. 2 1/2 bis 3 Stunden.

Anmeldung
Verbindliche Anmeldung bis am 23. Juni 2021 per E-Mail an info@zuercher-weinland.ch oder per Telefon unter 052 301 21 21.

Kosten
38.- CHF pro Person
Bitte überweisen Sie uns den Geldbetrag vor dem Anlass an IBAN: CH46 0070 0112 2001 0120 9 / ZKB Andelfingen.

Schutzkonzept
Unser Schutzkonzept für diesen Anlass finden Sie hier.